Spekulation

Spekulation

Spekulative Gestaltung untersucht die Bedingtheit unserer Wahrnehmungsprozesse.

Erfahrungswissen, Tatsachen, Phänomene oder menschliche Fähigkeiten, die wir normalerweise funktional einsetzen, und Situationen, die uns als selbstverständlich gegeben erscheinen, werden in der materialistischen Auseinandersetzung mit den beteiligten Elementen befragt. Im experimentellen Aufteilen und Ordnen werden unterschiedliche Darstellungsformen erkundet.

In den damit verbundenen Gestaltungsprozessen können z. B. alltägliche Gewohnheiten als auf bloßen Annahmen beruhende Erwartungen oder als Behauptungen darstellbar werden. Die Vorgehensweisen der hier gezeigten Projekte sind darauf ausgerichtet, unsere Wirklichkeit als gestalterischen Wirkungszusammenhang erfahrbar werden zu lassen.

Kommunikations-Design studieren in Darmstadt

Wir bereiten unsere Studierenden auf die Anforderungen unterschiedlicher Tätigkeitsfelder in einer sich stetig wandelnden Disziplin vor. Dabei fördern wir individuelle Fähigkeiten und Neigungen mit dem Ziel, eigenständiges entwerferisches Denken zu entwickeln.

Im Zentrum unseres Studiums stehen deshalb gestalterische Entwurfsprojekte, auf die hin die übrigen Kurse ausgerichtet sind.

Bei aller Diversität gilt ein kollegial geteilter Anspruch: ganzheitliches Denken, hohe entwerferische Originalität und Varianz, Qualität und Angemessenheit des Ergebnisses.

Folgende Arbeitsfelder stehen im Rahmen unseres Projektstudiums im Vordergrund:

Bewerben – so geht’s

Die Bewerbungsfrist wurde bis zum
20. Juni 2021 verlängert!

Der Studiengang nimmt jedes Jahr zum Wintersemester etwa 60 neue Studierende auf, die bei uns in persönlicher Atmosphäre und unter exzellenten Bedingungen Kommunikations-Design studieren können.

 

Jetzt bewerben