Information

Information

Informationsdesign umfasst die Arbeitsfelder Visualisierung, Signaletik, Diagrammatik und wissenschaftliche Darstellungen.

Es geht darum, komplexe Inhalte und Informationen allgemeinverständlich aufzubereiten und so einem breiten Nutzerkreis zugänglich zu machen. Abstrakte Sachverhalte werden dazu mittels Typografie, Piktogrammen und anderer Zeichen in synchronoptische Darstellungen, Diagramme, Grafiken oder Bilder übersetzt. Die Signaletik erleichtert die räumliche Orientierung durch visuelle Kennzeichnungen an unübersichtlichen Orten.

Die Exploration prägnanter, verständlicher Zeichen sowie deren Anwendung in geeigneten Medien sind zugleich Voraussetzung und Herausforderung, um sich Kenntnisse und Fertigkeiten für eine wirkungsvolle Informationsgestaltung zu erarbeiten. Anwendung findet das Fachgebiet u. a. in der Museums- und Lehrmittelgestaltung, bei der Erstellung wissenschaftlicher Schaubilder und Dokumentationen sowie bei der Entwicklung von Leitsystemen.

Kommunikations-Design studieren in Darmstadt

Wir bereiten unsere Studierenden auf die Anforderungen unterschiedlicher Tätigkeitsfelder in einer sich stetig wandelnden Disziplin vor. Dabei fördern wir individuelle Fähigkeiten und Neigungen mit dem Ziel, eigenständiges entwerferisches Denken zu entwickeln.

Im Zentrum unseres Studiums stehen deshalb gestalterische Entwurfsprojekte, auf die hin die übrigen Kurse ausgerichtet sind.

Bei aller Diversität gilt ein kollegial geteilter Anspruch: ganzheitliches Denken, hohe entwerferische Originalität und Varianz, Qualität und Angemessenheit des Ergebnisses.

Folgende Arbeitsfelder stehen im Rahmen unseres Projektstudiums im Vordergrund:

Bewerben – so geht’s

Die Bewerbungsfrist wurde bis zum
20. Juni 2021 verlängert!

Der Studiengang nimmt jedes Jahr zum Wintersemester etwa 60 neue Studierende auf, die bei uns in persönlicher Atmosphäre und unter exzellenten Bedingungen Kommunikations-Design studieren können.

 

Jetzt bewerben