Details Point to Space

Sonic Sink: ein hybrides Spülbecken für den Einsatz in tiny houses und urbanem Kontext. Es kann zur Spülmaschine umfunktioniert werden und reinigt mit Ultraschall-Technologie

Siemens Design Award

Studierendes des Industrie-Designs haben mit ihrem Entwurf "Sonic Sink" den dritten Platz beim Siemens Home Appliances Design Award belegt.

Katharina Mayer, Peer Bohner und Deren Gündgdu punkteten mit ihrem Projekt „Sonicsink“. Ihr Entwurf des hybriden Spülbeckens, das zur Spülmaschine umfunktioniert wird, setzte sie sich gegen andere europäische Designhochschulen, wie beispielsweise aus Delft, Istanbul oder Lund durch und erhielten dafür bei der Preisverleihung im März 2022 den mit 5000 Euro dotierten Preis. Das Projekt "Revice" der Studierenden Claudius Bock, Fabian Gröber, Pascal Kopper wurde ebenfalls bis zur letzten Runde des Wettbewerbs juriert.

Der Entwurf Home Appliances of the future wurde im Wintersemester 2021/22 von Prof. Philipp Thesen und Prof. Tino Melzer betreut. Ziel war es, das Thema Küche im weitesten Sinne zu bearbeiten und dabei innovative Konzepte für Haushaltsgeräte, Küchenumgebungen, aber auch digitale Produkte und Dienste im Kontext von Kochen, Wohnen und zu Hause zu erarbeiten.