Grundlagen der Gestaltung

Grundlagen der Gestaltung

Die Vermittlung gestalterischer Grundlagen im ersten Studienjahr ist eine alle Sinne umfassende Sensibilisierung der Studierenden und beinhalten erste entwerferische Projektionen.

Fragestellungen nach Prinzipien der Wahrnehmung, nach Ordnung, Struktur, Handhabung und des eigenen gestalterischen Ausdrucks werden dialogisch bearbeitet.

Über das Erkennen formaler und funktionaler - gestalterischer - Prinzipien lernen die Studierenden Möglichkeiten kennen. Sie erproben es, ihre Ideen auf verschiedenen Art und Weise modellhaft umzusetzen - abstrakt sowie konkret.

 

Dabei entstehen objekthafte, prozesshafte und situative Gestaltungsansätze.

Die Studierenden entwickeln und erfahren unterschiedliche Denkweisen, treffen Entscheidungen im Sinne von „sowohl-als-auch“.

Alle Arbeiten sind iterativ verknüpft. In wöchentlichen Projektthemen vertiefen sich gestalterisches Nachempfinden und individuelles Tun. Die Studierenden sollen mit einem fundierten Möglichkeitssinn in das zweite Studienjahr starten, oder - um Peter Sloterdijk zu zitieren - mit der Vorfreude auf sich selbst. 

Das Studium

Im Grundstudium stehen grundlegende Kenntnisse und Fertigkeiten sowie Orientierung im Vordergrund. Das Hauptstudium legt den Schwerpunkt auf gestalterische Projekte, die bis zum Diplom von einem breiten Fächerangebot begleitet werden.

Bewerben – so geht’s

Die Bewerbungsfrist wurde bis zum
20. Juni 2021 verlängert!

Der Studiengang nimmt jedes Jahr zum Wintersemester etwa 30 neue Studierende auf, die bei uns in persönlicher Atmosphäre und unter exzellenten Bedingungen Industrie-Design studieren können.

 

Jetzt bewerben